Kämpfe im Jemen: Wichtiges Lagerhaus getroffen worden

Keine verletzten Personen

Ein Lagerhaus im Norden der Hafenstadt Hodeidah ist von einem Irrläufer getroffen worden. Das Geschoss drang durch die Glastür ins Innere. Die zwei Teammitglieder von Aktion gegen den Hunger, die sich zu der Zeit in dem Gebäude aufhielten, blieben unverletzt.

Wichtiges Lager für Hilfsgüter

„In dem Gebäude werden dringend benötigte Hilfsgüter für den Norden des Landes gelagert. Dabei handelt es sich um medizinisches Material, Hygiene-Sets und andere Hilfsgüter“, sagte Valentina Ferrante, Landesdirektorin von Aktion gegen den Hunger im Jemen. Das Lager ist eines der wichtigsten für unsere Arbeit vor Ort.

Auswirkungen der Kämpfe dramatisch

Die Eskalation der Kämpfe und die Auswirkungen auf die Zivilbevölkerung sind alarmierend. 80 Prozent der Bevölkerung benötigen humanitäre Hilfe, mehr als elf Millionen von ihnen sind auf lebensrettende Hilfsleistungen angewiesen.

"Die Gewalt muss aufhören"

Wir rufen alle Konfliktparteien dazu auf, humanitäre Organisationen, ihre Gebäude sowie ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu achten und zu schützen, damit die lebensrettende Hilfe weiterhin erfolgen kann. „Die Gewalt muss aufhören, denn sie hat katastrophale Folgen für die Zivilbevölkerung“, so Ferrante weiter.