Georgien

Welthunger-Index
Niedrig
Bevölkerung 
3,7 millionen
Unser Team 
30 Mitarbeiter
Hilfsempfänger
2.754 Menschen haben wir 2016 geholfen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.

Georgien liegt an der Grenze zwischen Europa und Asien. Diese Lage im Kaukasus ist seit jeher Ursache für Konflikte. Der Kaukasus-Konflikt mit Russland im Jahr 2008 zwang 130.000 Menschen aus Südossetien, Abchasien und Sidha Kartli in andere Landesteile zu flüchten. Inzwischen liegt die Zahl der intern Vertriebenen bei einer Viertelmillion.

Der Konflikt und die instabile Wirtschaftslage Georgiens führten zu hoher Armut bei einigen Teilen der Bevölkerung. Viele Georgierinnen und Georgier können sich und ihre Familien nicht ausreichend ernähren, 23 Prozent der Bevölkerung leben unterhalb der Armutsgrenze. Ein Großteil der Menschen ist in der Landwirtschaft tätig, die jedoch keine sichere Lebensgrundlage darstellt.

Was wir tun:

Aktion gegen den Hunger arbeitet seit 1994 in Georgien. Wir setzen uns dafür ein, Existenzgrundlagen langfristig zu sichern. Wir arbeiten direkt mit den Menschen vor Ort zusammen, damit diese ihre Lebensbedingungen eigenständig verbessern können. Dazu zeigen wir Maßnahmen zur Existenzsicherung sowie Strategien zur Konfliktlösung auf. Im Jahr 2015 profitierten mehr als 2.000 Menschen von unserer Unterstützung.

Wir unterstützen vor allem Gemeinden, in denen die Grundversorgung der Menschen nicht gewährleistet ist. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärken die Gemeinden, indem wir die Menschen aktiv beteiligen und einen Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen ermöglichen.

2.754
Menschen konnten ihre Lebens­grundlagen auf eine sichere Basis stellen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.