Restaurants gegen den Hunger

Restaurants gegen den Hunger ist eine internationale Kampagne von Aktion gegen den Hunger in Kooperation mit der Gastronomieszene. Hunderte Restaurants, Starköche, Food-Blogger, Verbände, Unternehmens- und Medienpartner setzen mit der Kampagne ein Zeichen gegen den Hunger. Spendenaktionen in teilnehmenden Restaurants sowie hochklassige Kochevents finden seit Jahren in den USA, in Großbritannien, in Spanien und seit 2015 auch in Deutschland und in Italien statt. Im letzten Jahr nahmen deutschlandweit 220 Restaurants und Restaurantfilialen an der Pilot-Kampagne teil.

Restaurants gegen den Hunger findet vom 16. Oktober 2016 (Welternährungstag) bis 31. Januar 2017 statt. In diesem Zeitraum können Gäste in den teilnehmenden Restaurants ihre Rechnungen ganz einfach um eine Spende von 1 Euro ergänzen. Zusätzlich bieten viele Restaurants Charity-Gerichte mit Spendenanteil an.

Einsatz für mangelernährte Kinder weltweit

Alle erhaltenen Spenden unterstützen die weltweite Arbeit von Aktion gegen den Hunger. Denn auch heute sterben noch jedes Jahr 1 Million Kinder an akuter Mangelernährung und ihren Folgen, obwohl kostengünstige Lösungen vorhanden sind. Dabei kann mit nur 1 Euro ein mangelernährtes Kind 1 Tag lang mit therapeutischer Nahrung versorgt werden.

Unsere Partner

Im Rahmen der Kampagne erhielt Aktion gegen den Hunger 2015 Unterstützung von vielen Partnern: Hallo Pizza bot in der Vorweihnachtszeit eine Pizza mit Spendenanteil an und in den deutschlandweiten Marché® Restaurants wurden Gäste zum Spenden aufgerufen. Zudem gehörten MICHELIN Restaurants, OpenTable und METRO Cash & Carry Deutschland zu den offiziellen Partnern von Restaurants gegen den Hunger.

„Mit dieser Kampagne können Restaurantbesucher über den eigenen Tellerrand schauen und ein wichtigen Beitrag gegen den Hunger in der Welt leisten“, sagt Jan Sebastian Friedrich-Rust, Executive Director von Aktion gegen den Hunger.

Mehr Informationen zu der Kampagne finden Sie unter: www.restaurantsgegendenhunger.de.

Restaurants können sich noch bis zum 30. September anmelden: www.restaurantsgegendenhunger.de/anmelden.