IHRE MONATLICHE SPENDE KANN LEBEN RETTEN

Unsere Grundsätze humanitärer Hilfe

© Florian Seriex

Für alle unsere Mitarbeiter und Helfer sind die Grundsätze unseres humanitären Engagements bindend: Unabhängigkeit, Neutralität, Gleichbehandlung, direkter Zugang zu betroffenen Bevölkerungsgruppen, Professionalität und Transparenz.

  1. Unabhängigkeit: Aktion gegen den Hunger handelt gemäß klar definierter Grundsätze zur Wahrung unserer moralischen und finanziellen Unabhängigkeit. 
  2. Neutralität: Aktion gegen den Hunger verhält sich politisch und religiös neutral. Dies ist die Voraussetzung dafür, dass wir Menschenrechtsverletzungen anprangern und auf Hindernisse, die unserer humanitären Hilfe im Weg stehen, aufmerksam machen können.
  3. Gleichbehandlung: Aktion gegen den Hunger lehnt jede Diskriminierung ab, sei es aufgrund der ethnischen Zugehörigkeit, Nationalität, Meinung, Rasse, Religion, Geschlecht oder sozialen Herkunft.
  4. Direkter Zugang zu Menschen in Not: Aktion gegen den Hunger verlangt direkten Zugang zu den Opfern und eine direkte Kontrolle unserer Programme. Aktion gegen den Hunger kontrolliert die Zuteilung von Ressourcen, um sicherzustellen, dass wir die Menschen erreichen, die unsere Hilfe am dringendsten benötigen. 
  5. Professionalität: Im Interesse der Effizienz und bestmöglichen Ressourcennutzung verlässt sich Aktion gegen den Hunger bei der Einschätzung, Planung, Organisation und Umsetzung von Programmen ausschließlich auf die professionelle Kompetenz und jahrelange Erfahrung unserer Mitarbeiter.
  6. Transparenz: Aktion gegen den Hunger verpflichtet sich gegenüber Leistungsempfängern, Spendern und Partnern zur Einhaltung einer Politik der Transparenz und Offenheit, indem wir als Organisation alle verfügbaren Informationen über die Zuteilung und Verwaltung unserer Mittel veröffentlichen und eine unabhängige externe Prüfung ermöglichen.

 

IHRE MONATLICHE SPENDE KANN LEBEN RETTEN!