Gelaye Bekele ist Ernährungsspezialistin in Äthiopien und zeigt Familien das Kochen mit frischen Lebensmitteln; hier mit einer Schüssel Salat, im Hintergrund viele lachende Mütter mit Kindern

Lieblingsrezepte in Aktion: Leckeres für eine bessere Welt

Gelaye aus Äthiopien zeigt, wie gesunde Ernährung funktioniert – selbst mit wenigen Mitteln. Ihre Rezepte helfen Familien dabei, ihre Kinder zu ernähren, auch wenn die Auswahl an Lebensmitteln eingeschränkt ist. Mit Ihrer Spende unterstützen Sie diese Menschen dabei – ein herzliches DANKE dafür!

Rezeptideen für tolle vegane und vegetarische Gerichte

Auch unser Konsumverhalten hat großen Einfluss auf den Rest der Welt. Unter anderem ist es die Art, wie wir essen. Frisch zubereitete Speisen sind für uns gesünder als bereits fertig produzierte, dreifach verpackte Fertigkost. Gemüse und Obst vom Markt hingegen lässt sich leicht im Stoffbeutel transportieren. Vielleicht wächst ein Teil der Zutaten für unsere Rezeptideen ja sogar in Ihrem Garten?

Unsere Lieblingsrezepte in Aktion, zusammengetragen von Köch*innen wie Christian Rach oder Sophia Hoffmann versorgen Sie mit den unterschiedlichsten vegetarischen und veganen Gerichten. Lust zu kochen? 

HIER LIEBLINGSREZEPTE ERHALTEN

Ein Rezept gibt's vorweg! Zora Klipp ist Köchin, Autorin und Moderatorin und hat 2020 mit ihrer Schwester zusammen die Weidenkantine in Hamburg eröffnet. Ihr leckeres Süßkartoffel-Curry ist schnell und einfach gemacht, schmeckt aber grandios!

Zoras Süßkartoffel-Curry mit Erbsen

Eine Schüssel mit Süßkartoffel-Curry mit Erbsen, angerichtet mit Reis, Cashews und Kräutern, ein Löffel steckt im Essen.

Zutaten (für 4 Portionen):

  • 250 g Langkornreis (z.B.Basmati- oder Jasminreis)
  • 10 g Butter
  • 1 große Süßkartoffel
  • 1 Zwiebel
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 2 EL neutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
  • 1 EL Garam Massala oder Curry
  • 1 Prise Zimt
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 Dose Kokosmilch (240g Füllmenge)
  • Salz
  • 150 g TK Erbsen
  • Wer mag: 3 Lauchzwiebeln, 1/2 Bund Koriander, 100g geröstete Cashewkerne

Anleitung:

  1. Den Reis mit der doppelten Menge Wasser und der Butterflocke zum kochen bringen. Danach auf kleinster Stufe ca. 10 Minuten ziehen lassen.
  2. Für das Curry in der Zwischenzeit die Süßkartoffel schälen und in walnusskerngroße Würfel schneiden.
  3. Die Zwiebel und den Knoblauch ebenfalls schälen. Die Zwiebel in grobe Würfel schneiden, den Knoblauch fein hacken.
  4. Das Öl in einer großen Pfanne erhitzen und Süßkartoffelwürfel, Zwiebel und Knoblauch darin anschwitzen.
  5. Wenn alles etwas Farbe bekommen hat, kommen die Gewürze dazu. Diese kurz mitrösten lassen und mit der Kokosmilch ablöschen.
  6. Das ganze nun so lange köcheln lassen, bis die Süßkartoffeln gar sind. Mit Salz würzen und die Erbsen dazugeben und noch einmal aufkochen lassen. Nun ist das Curry fertig. 
  7. Wer mag, kann es mit feinen Lauchzwiebelringen, gehacktem Koriander und gerösteten Cashewkernen servieren.

Tipp: Wer lieber vegan kocht, kann die Butter einfach durch eine pflanzliche Alternative ersetzen!

Zoras nachhaltiger Küchen-Hack:

„Wusstest du eigentlich wie cool es ist, wenn man das Ende einer Lauchstange in ein Glas mit Wasser stellt und dann ein paar Wochen später einen neugewachsenen Lauch essen kann?“

Zora Klipp grinst sitzend in die Kamera im Bauerngarten im Kliemannsland, im Schoß frische Tomaten
Zora Klipp

Mit unseren “Lieblingsrezepten in Aktion” wollen wir ein Zeichen setzen. Unsere Starköch*innen zeigen, wie einfach nachhaltige Ernährung sein kann – und dass sie unglaublich lecker schmeckt. So, wie auch Gelaye ihren Mitmenschen die Welt der Ernährung zeigt. Packen wir's gemeinsam an – für eine bessere Welt ohne Hunger!

13. JANUAR 2022
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!