SchülerInnen laufen gegen den Hunger

Lauf gegen den Hunger 2017: SchülerInnen erlaufen bundesweit über 400.000 Euro - mehr als 100 Schulen beteiligen sich

2017 - ein Jahr der Superlative

Die Schülerinnen und Schüler in Deutschland haben sich in diesem Jahr selbst übertroffen: Beim bundesweiten Lauf gegen den Hunger erzielten sie über 400.000 Euro. Auch die Zahl der beteiligten Schulen war 2017 so hoch wie nie: Über 100 Schulen nahmen an dem Bildungs- und Sportprojekt teil.

SchülerInnen tauschen Sportschuhe gegen Schulbücher

Rund 26.000 Schülerinnen und Schüler haben für einen Tag Ihre Schulbücher gegen Ihre Sportschuhe getauscht und sind für den guten Zweck gelaufen. „Selten hat man die Chance, bei einem humanitären Projekt so einfach und so aktiv mitzumachen. Das bleibt viel tiefer in Erinnerung bei uns Schülern, bei den Sponsoren und in der Öffentlichkeit, als einfach nur Geld in eine Büchse zu werfen. Wir tun mit dem Lauf etwas, damit der Hunger in der Welt in Zukunft bekämpft werden kann, denn wir sind die Zukunft“, sagte Marie Svarovsky, 10. Klasse am Einstein-Gymnasium Angermünde.

So funktioniert der Lauf gegen den Hunger

In Deutschland hat der Lauf gegen den Hunger zum dritten Mal stattgefunden. Zunächst erfahren die Schülerinnen und Schüler in einem Themenvortrag, wie Aktion gegen den Hunger weltweit gegen Mangelernährung und Hunger kämpft. Anschließend suchen sich die Kinder und Jugendlichen Laufpaten, die sie bei ihrem Einsatz für Menschen in Not unterstützen. Pro gelaufener Runde sichern die Patinnen und Paten den Kindern einen festen Spendenbetrag zu. Einige Klassen waren besonders engagiert. Die Schülerinnen und Schüler liefen so viele Runden, dass pro Klasse eine Summe von 1.000 Euro und mehr zusammenkam.

Weltweit laufen SchülerInnen gegen den Hunger

Weltweit nahmen dieses Jahr über eine halbe Million Schülerinnen und Schüler an über 1.700 Schulen am Lauf gegen den Hunger teil. Dadurch unterstützen sie die globale Projektarbeit mit rund fünf Millionen Euro. Erstmals fand der Lauf auch in Indien statt, während er in Frankreich sein 20. Jubiläum feierte.

Was machen wir mit den Spendeneinnahmen?

Von den Spendeneinnahmen schafft Aktion gegen den Hunger unter anderem Zugang zu sauberem Wasser, schult Menschen im Umgang mit neuen Technologien für eine krisenfeste Landwirtschaft und sorgt für nachhaltige Lebensgrundlagen. Ein besonderer Fokus lag in diesem Jahr auf Äthiopien, das unter den dramatischen Folgen des Klimaphänomens El Niño leidet.

Wir freuen uns auf den Lauf gegen den Hunger 2018

Schirmherrin des Laufs gegen den Hunger in Deutschland ist Dr. Bärbel Kofler, Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe.

Schulen können sich ab jetzt für den Lauf gegen den Hunger 2018 anmelden. Alle Informationen sind unter www.lauf-gegen-den-hunger.de zu finden. Anmeldeschluss ist der 1. März 2018.

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.