Bilder sagen mehr als Worte: Unsere Arbeit in aller Welt

Peru: Kinder spielen während der Pause auf dem Schulhof in Yanapampa, Peru. Dank eines erfolgreichen Vier-Jahres-Programms von Aktion gegen den Hunger, das den Zugang zu sauberem Trinkwasser und Nahrungsmitteln in der Gemeinde sicherstellt, sind diese Kinder gesund.

Menschen sitzen auf einem überfüllten LKW
Zentralafrikanische Republik: Verzweifelte Menschen versuchen auf einem bereits schwer beladenen Lkw vor den gewaltsamen Auseinandersetzungen zu fliehen. Mit ihrem gesamten Hab und Gut warten sie mehrere Stunden in großer Hitze auf die Abreise in das Nachbarland Tschad. Doch aufgrund von Sicherheitsbedenken darf der Lkw nicht losfahren. Für die Familien ist dies eine große Enttäuschung. Aktion gegen den Hunger leistet in der Zentralafrikanischen Republik umfassende Hilfe: Unsere Mitarbeiter richten Zugang zu sauberem Trinkwasser ein, bauen sanitäre Anlagen, behandeln mangelernährte Kinder und leisten psychosoziale Unterstützung.

Baby in Decke gehüllt
Kenia: Ein mangelernährtes Kind wird in der Region West Pokot im Westen Kenias behandelt. Es wurde in eine staatliche Gesundheitsstation eingeliefert, in der Aktion gegen den Hunger die Ausbildung des Gesundheitspersonals unterstützt. Unsere Arbeit in Kenia ist repräsentativ dafür, wie Regierungen und humanitäre Organisationen zusammenarbeiten können.

Syrische Kinder mit Metallmüll
Libanon: Aktion gegen den Hunger ist seit zehn Jahren im Libanon im Einsatz. In dieser Zeit konnten wir viel erreichen. Doch die Bedürfnisse der Menschen vor Ort haben stark zugenommen, seitdem immer mehr syrische Flüchtlinge in das Land geflohen sind. Da Flüchtlinge selten Arbeit finden können, müssen oftmals auch Kinder arbeiten, um den Lebensunterhalt der Familie zu sichern. Diese Kinder sammeln Kunststoff und Metall auf einer Mülldeponie. Sie gehen nicht zur Schule, sondern arbeiten täglich für das Überleben ihrer Familien.

Lachende, spielende Kinder in Nepal
Nepal: Junge Mädchen spielen in ihrem Zelt. Ein schweres Erdbeben im April 2015 löste Erdrutsche aus, die ihr Zuhause zerstörten. Seitdem leben sie in einer Notunterkunft. Einige dieser Mädchen haben ihre Eltern durch das Erdbeben verloren. Aktion gegen den Hunger leistete umgehend Nothilfe und unterstütze Familien und Kinder mit psychosozialer Betreuung.

Hilfslieferungen - Junge trägt Box mit Lebensmitteln
Irakisches Kurdistan: Aktion gegen den Hunger arbeitet im Nordirak, wo Hunderttausende Familien Zuflucht vor der Gewalt in Syrien und in anderen Teilen des Iraks suchen. Die Verteilung von Hilfsgütern auf dem Foto findet in der Region Sheikhan statt, nahe der Frontlinie. Oft kommen die Kinder, um die Essenspakete abzuholen.

Fotos: Keiko Balerdi, William Daniels, Guy Calaf, Florian Seriex

20. JULI 2017
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!