Referent*in Institutionelle Partnerschaften

Aktion gegen den Hunger wurde 2014 als deutsche Sektion des internationalen Netzwerks Action contre la Faim gegründet. Seitdem setzen wir uns täglich mit Energie und Überzeugung dafür ein, zu einem Wandel in Denken und Handeln beizutragen und mit unserer globalen Projektarbeit nachhaltige Veränderung bei der Bekämpfung der Ursachen und Auswirkungen von Hunger zu bewirken. Weltweit unterstützen wir über 25 Millionen Menschen in 50 Ländern und Regionen. Wir kämpfen gegen Mangelernährung, schaffen Zugang zu sauberem Wasser und gesundheitlicher Versorgung und unterstützen Menschen dabei, sich nachhaltige Lebensgrundlagen aufzubauen.

Unsere Partnerschaften mit institutionellen Gebern in Deutschland konnten wir in den vergangenen Jahren kontinuierlich ausbauen. Diese Partnerschaften ermöglichten es uns, unsere internationale Programmarbeit stetig zu erweitern. Zur Unterstützung unserer Zusammenarbeit mit institutionellen Gebern suchen wir für unsere deutsche Sektion mit Sitz in Berlin zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Vollzeit (40 Stunden/ Woche) eine*n

Referent*in Institutionelle Partnerschaften

Als Referent*in Institutionelle Partnerschaften arbeiten Sie im Team Programme & Advocacy und leisten einen wichtigen Beitrag zur Bekämpfung der Ursachen und Auswirkungen von Hunger über unsere Programmarbeit.

Ihre Aufgaben:

Der Fokus liegt auf dem strategischen Auf- und Ausbau von Partnerschaften mit institutionellen Gebern – insbesondere mit der GIZ, KfW und dem BMZ – und der Koordination mit der Institutional Donor Relations Unit (IDRU) unseres internationalen Netzwerks. Zu Ihren Aufgaben gehören u.a.:

  • Erarbeitung einer Donor Engagement Strategy für deutsche institutionelle Geber (GIZ, KfW sowie ggf. BMZ)
  • Identifikation von Schwerpunktländern für die Entwicklung neuer internationaler Programme in Zusammenarbeit mit den oben genannten institutionellen Partnern sowie die Erarbeitung und Umsetzung von länderbezogenen Donor Engagement Plans
  • Aktive Mitarbeit in der IDRU, in der unsere Partnerschaften mit multilateralen und bilateralen institutionellen Gebern koordiniert werden (u.a. UN, EU, FCDO, USAID, GAC, SIDA, AFD)
  • Auf- und Ausbau von Geberkontakten auf Länder- und Regionalebene sowie in Deutschland 
  • Planung, Organisation und Teilnahme an relevanten Konferenzen und Treffen mit institutionellen Gebern 
  • Beobachtung und Bewertung von Entwicklungen im Bereich der humanitären Hilfe und Entwicklungszusammenarbeit hinsichtlich möglicher Kooperationsmöglichkeiten
  • Pflege und Weiterentwicklung von Datenbanken und Tools zu Fördermöglichkeiten und Compliance
  • Aufbereitung, Auslegung und Vermittlung von Gebervorgaben an die für die Umsetzung verantwortlichen Kollegen in Deutschland und auf internationaler Ebene

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über mehrjährige relevante Berufserfahrung in der Entwicklungszusammenarbeit oder humanitären Hilfe, insbesondere in der Zusammenarbeit mit institutionellen Gebern.
  • Sie haben ein solides Verständnis von den vertraglichen und gesetzlichen Vorgaben deutscher Geber.
  • Sie arbeiten eigenverantwortlich und erfolgsorientiert, gleichzeitig hat Teamarbeit für Sie einen hohen Stellenwert.
  • Sie besitzen ein ausgeprägtes Koordinations- und Organisationstalent. 
  • Sie zeichnen sich durch Ihre Kommunikationskompetenz sowie ausgezeichnete sprachlichen Fähigkeiten in Wort und Schrift aus (Deutsch und Englisch; Französisch wünschenswert).
  • Sie begeistern sich für unsere Vision und identifizieren sich mit den Werten von Aktion gegen den Hunger. 

Unser Angebot:

  • Eine sinnstiftende und vielseitige Aufgabe im gemeinnützigen Sektor
  • Die Möglichkeit, bei der weiteren erfolgreichen Entwicklung der deutschen Sektion einer internationalen humanitären und entwicklungspolitischen Organisation mitzuwirken
  • Ein internationales Arbeitsumfeld sowie die Mitarbeit in einem hoch motivierten und sympathischen Team mit kurzen Entscheidungswegen
  • Die Chance, sich mit Ideen und Engagement aktiv in eine partizipative Organisation einzubringen und unsere Zusammenarbeit im Team mitzugestalten 
  • Ein hohes Maß an Eigenverantwortung sowie Gestaltungsspielraum und ein breites Aufgabenspektrum
  • Eine Organisationskultur, in der eine wertschätzende Zusammenarbeit auf Augenhöhe fest verankert ist und die Stärken und Potenziale der Mitarbeitenden gefördert werden
  • Flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten inkl. mobilem Arbeiten
  • 30 Urlaubstage pro Jahr bei einer 5-Tage-Woche; Gleitzeit möglich

Wenn Sie Ihre Erfahrung und Kompetenzen für eine gerechtere Welt ohne Hunger einsetzen möchten, dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung!

Außerdem freuen wir uns über Bewerbungen, die die Vielfalt unseres Teams kontinuierlich bereichern und einen Perspektivwechsel fördern und verstärken. Bewerbungen von strukturell diskriminierten Menschen sind dabei ausdrücklich erwünscht.

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Verfügbarkeit, sowie Angabe Ihres Gehaltswunsches) als eine PDF-Datei bis zum 29. Mai 2022 ausschließlich an bewerbung@aktiongegendenhunger.de. Wir würden uns über Ihre zeitnahe Bewerbung freuen, da wir uns vorbehalten, Gespräche schon vor Ablauf der Frist zu führen. Bei weiteren Fragen zur Stelle wenden Sie sich bitte an Jörg Mühlbach unter jmuehlbach@aktiongegendenhunger.de

Im Einklang mit unseren Werten und Prinzipien werden eingehende Bewerbungen nur auf ihre fachliche Qualifikation hin ausgewertet und unabhängig von ethnischer und sozialer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Geschlecht, sexueller Orientierung, Behinderung oder Alter berücksichtigt.

28. APRIL 2022
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!