Zerstörung auf der indonesischen Insel Java nach einem Tsunami in 2006

Tsunamis

Was ist ein Tsunami?

Tsunamis sind extrem hohe Flutwellen mit einem gewaltigen Zerstörungspotential.

Wie entsteht ein Tsunami?

Ein Tsunami entsteht in den meisten Fällen durch ein heftiges Seebeben, das in kurzer Zeit große Wassermassen verdrängt. Zudem können Vulkanausbrüche, Erdrutsche oder Meteoriteneinschläge Auslöser von Tsunamis sein. 

Zwischen dem Entstehungspunkt – von dem aus sich ein Tsunami ringförmig ausbreitet – und den Küsten, auf die er trifft, kann ein Tsunami viele tausend Kilometer zurücklegen. Während die Wellen eines Tsunamis in der Tiefsee oft nur einige Zentimeter hoch sind, türmen sie sich in Ufernähe zu einer gigantischen Flutwelle auf.

Was passiert, wenn der Tsunami auf Land trifft?

Trifft ein Tsunami auf Land, ist extreme Zerstörung vorprogrammiert. Die Flutwellen können binnen weniger Minuten mehrere Kilometer ins Landesinnere vordringen. Dabei reißen sie von Straßenlaternen über Autos bis hin zu ganzen Häusern alles mit, was sich in ihrem Weg befindet. Sinkt das Wasser wieder, entsteht ein gewaltiger Sog, der Menschen, Tiere und Trümmerteile weit ins Meer hinausziehen kann.

18. APRIL 2019
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!