Mauretanien

Welthunger-Index
Ernst
Bevölkerung 
4,3 millionen
Unser Team 
236 Mitarbeiter
Hilfsempfänger
141.907 Menschen haben wir 2017 geholfen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.

Mauretanien besteht zum größten Teil aus Wüste – gerade mal ein Prozent der Landesfläche ist landwirtschaftlich nutzbar. Das Land ist weitgehend abhängig von importierten Nahrungsmitteln, wodurch die Lebensmittelpreise stark schwanken. Das Angebot ist oft knapp. Zusätzlich zu der weitverbreiteten Ernährungsunsicherheit hat fast jeder zweite Mensch in Mauretanien keinen Zugang zu sauberem Wasser oder sanitären Einrichtungen.

Die knappen Ressourcen des Landes werden zudem von der wachsenden Anzahl von Flüchtlingen belastet, die in das Land strömen. Die 2012 ausgebrochene Gewalt im benachbarten Mali trieb 74.000 Malier nach Mauretanien. Viele von ihnen ließen Haus und Vieh zurück und kamen mangelernährt und dehydriert in Mauretanien an. Der Zugang zu lebenswichtigen Ressourcen wie Nahrung, Wasser und Land ist ausschlaggebend für die Gesundheit und Sicherheit der Flüchtlinge und der einheimischen Bevölkerung.

Was wir tun:

Aktion gegen den Hunger arbeitet seit 2007 in Mauretanien. Wir versorgen die Menschen mit Nahrungsmitteln, sicherem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen. Die Hungersnot in der Sahelzone im Jahr 2012 bedeutete für ein Drittel der Bevölkerung – rund eine Million Menschen – schwere Mangelernährung. Während dieser Notsituation haben wir 85.000 mangelernährte Menschen in Mauretanien und der Sahelzone unterstützt.

Auch langfristig verbessern unsere Programme den Zugang zu Trinkwasser und die sanitäre Versorgung der Menschen. Gemeinsam mit lokalen Akteuren im Gesundheitssektor bauen wir neue Kapazitäten und Fachwissen bei der Diagnose, Behandlung und Prävention von Mangelernährung bei Kleinkindern auf. Außerdem führen wir Schulungen im Bereich Pflege und Hygienemaßnahmen durch, um Krankheitsrisiken zu reduzieren.

Zusätzlich unterstützt Aktion gegen den Hunger Familien und Kleinbauern beim Anbau nährstoffreicher Nahrungsmittel und verschiedener Getreidesorten, um eine ausgewogenere Ernährung zu ermöglichen. Durch die Diversifizierung des Anbaus erhöht sich auch die Widerstandsfähigkeit gegenüber Nahrungsmittelunsicherheit und Dürreperioden.

82.195
Menschen haben Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen erhalten 
11.710
Menschen haben Nahrungsmittel erhalten 
48.002
Menschen konnten ihre Lebens­grundlagen auf eine sichere Basis stellen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.