Das Team von Aktion gegen den Hunger unterstützt Menschen in Not im Senegal

Acht Fakten über Aktion gegen den Hunger

1. Wir arbeiten in 47 Ländern weltweit

Wir sind eine internationale Organisation mit Büros in aller Welt, von Afghanistan bis Zimbabwe. Unsere Mitarbeiter beobachten die Ernährungssituation weltweit, um sicherzustellen, dass wir gut vorbereitet sind, wenn unsere Hilfe benötigt wird.

Untersuchung auf Mangelernährung

2. Wir sind Experten in der Behandlung von Mangelernährung

Aktion gegen den Hunger ist die führende Organisation im Kampf gegen Mangelernährung. Mangelernährung ist vermeidbar und wir wissen, wie sie behandelt und verhindert werden kann. Wir teilen unser Wissen mit Gesundheitsministerien und anderen Organisationen, um sicher zu stellen, dass so viele Menschen wie möglich erreicht werden.

Reparatur von Wasserleitungen in Nepal nach dem Erdbeben 2015

3. Im Katastrophenfall sind wir vor Ort, um Familien dabei zu helfen, ihre Lebensgrundlagen wieder aufzubauen

Bei Naturkatastrophen wie Dürren ist Aktion gegen den Hunger umgehend im Einsatz. Unsere Notfallteams reagieren schnell und leisten lebensrettende Hilfe für Kinder und Familien. Seit 2010 war Aktion gegen den Hunger bei 103 humanitären Notsituationen im Einsatz.

4. Gemeinsam sind wir stark

Unsere Ziele können wir schneller erreichen, wenn wir in Partnerschaft arbeiten. Daher bestehen aktuell 754 offizielle Partnerschaften mit Regierungen, anderen internationalen Hilfsorganisationen, wissenschaftlichen Einrichtungen und privaten Partnern in aller Welt.

5. Wir sind mehr als eine Hungerhilfe

Wir glauben an einen ganzheitlichen Ansatz, der so vielen Menschen wie möglich hilft. Zusätzlich zur Behandlung von Mangelernährung arbeiten wir mit lokalen Gemeinden zusammen, um Brunnen zu bauen, sanitäre Einrichtungen bereitzustellen und Hygienetrainings zu veranstallten – denn verschmutztes Wasser und ein Mangel an Hygiene tragen dazu bei, dass sich Krankheiten schnell verbreiten. Gleichzeitig helfen wir Familien dabei, auf eigenen Füßen zu stehen, indem sie ihre Lebensgrundlagen langfristig eigenständig sichern. So unterstützen wir Gemeinden beispielsweise beim Aufbau von Gemüsegärten und anderen Einkommensquellen. Darüber hinaus leisteten wir 2015 medizinische Hilfe für mehr als drei Millionen Menschen und konnten mit unseren Programmen in den Bereichen psychosoziale Betreuung und Pflege fast eine halbe Millionen Menschen erreichen.

8 Fakten über Aktion gegen den Hunger Nepal © Diane Moyer

6. Wir glauben an kreative Lösungsansätze

Probleme wie Hunger und der fehlende Zugang zu sauberem Trinkwasser erfordern auch innovative Lösungsansätze: So stellen wir beispielsweise in manchen Projekten elektronische Gutscheine für Familien zur Verfügung, damit diese ihren Bedarf eigenständig decken können und gleichzeitig die lokalen Märkte unterstützt werden. Wir sind davon überzeugt, dass Kreativität und innovative Ideen ein wichtiger Schlüssel zur Lösung der größten Probleme der Welt sind.

8 Fakten über Aktion gegen den Hunger Hand in Petition 17.3.15 © ACF UK

7. Wir drängen auf langfristige Veränderungen

Unser Team besteht aus hochmotivierten Mitarbeitern, die Tag und Nacht an Kampagnen arbeiten. So setzen wir uns dafür ein, dass Ernährung und Gesundheit ganz oben auf der politischen Agenda stehen. Vor kurzem haben wir dazu beigetragen, dass Nahrungsmittelsicherheit zu einem wesentlichen Bestandteil der Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen geworden ist.

8 Fakten über Aktion gegen den Hunger Madagascar © Pierrot Men

8. Wir haben große Ziele

Aktion gegen den Hunger ist ehrgeizig. Bis 2030 wollen wir darauf hinarbeiten, eine Welt ohne Hunger zu schaffen. Diese Art von Zielen motiviert uns jeden Tag – und wir hoffen, damit auch unsere Unterstützer/innen in der ganzen Welt zu motivieren. Gemeinsam können wir eine Welt schaffen, in der kein Kind an Hunger leidet.

Fotos: Diane Moyer, Alfons Rodríguez, Agnes Varraine-Leca, Florian Seriex, ACF UK, Pierrot Men

26. OKTOBER 2017
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!