Gutscheine und Bargeld als Nothilfe

Was brauchen Menschen nach einer Naturkatastrophe? Einige der Antworten erscheinen offensichtlich: Nahrung, sauberes Wasser, Unterkunft, Medizin. Andere Antworten jedoch sind vielleicht nicht ganz so offensichtlich, zum Beispiel Bargeld. Doch Geldtransfers und bargeldähnliche Gutscheine sind in Notsituationen sehr wirksame Hilfsinstrumente für Einzelpersonen, Familien oder ganze Gemeinden.

Bargeld oder Gutscheine befähigen die Menschen in unseren Cash-basierten Projekten eigene Entscheidungen zu treffen. Damit können sie das kaufen, was sie am dringendsten benötigen. So können Familien ihre Grundbedürfnisse decken und ihre Lebensgrundlage mit Würde, Respekt und in Freiheit wiederaufbauen. Gleichzeitig stimuliert Geld, das vor Ort ausgegeben wird, die lokalen Märkte.

Cash Learning Partnership

In unseren Cash-basierten Projekten arbeitet Aktion gegen den Hunger mit der sogenannten Cash Learning Partnership (CaLP) zusammen. CaLP verfolgt das Ziel, Wissensaustausch, Vernetzung und Koordination rund um den Einsatz von Bargeld und Gutscheinen zwischen humanitären Akteuren zu unterstützen.

Weitere Informationen zu bargeldbasierten Interventionen erhalten Sie im Video der Cash Learning Partnership:

Foto: N. Sobecki

20. JULI 2017
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!