Kinder in zerstörter Landschaft

6 Jahre Krieg im Jemen: Podiumsdiskussion

Die Lage im Jemen hat sich zur größten humanitären Krise der Welt entwickelt. Seit fast 6 Jahren tobt ein Krieg, der dramatische Folgen für die Zivilbevölkerung hat. 66 Prozent der Bevölkerung sind auf humanitäre Hilfe angewiesen. Das sind rund 21 Millionen Menschen. Am 26. März 2015 begannen die bewaffneten Konflikte im Jemen. Zum 6. Jahrestag lädt Aktion gegen den Hunger gemeinsam mit dem Human Rights Film Festival Berlin und dem Centre for Humanitarian Action zu einer Podiumsdiskussion über die aktuelle Lage ein.

Treffen Sie die Diskussionsteilnehmenden:

Radhya Almutawakel 
Radhya Almutawakel

Radhya Almutawakel (@RAlmutawakel), ist Mitbegründerin und Vorsitzende von Mwatana for Human Rights (@MwatanaEn) und für den Friedensnobelpreis 2021 nominiert.

Willow Rook
Willow Rook

Willow Rook (@acf_deutschland) ist stellvertretende Länderdirektorin für Aktion gegen den Hunger im Jemen.

Ekkehard Brose
Ekkehard Brose

Botschafter Ekkehard Brose ist Präsident der Bundesakademie für Sicherheitspolitik (@BAKS_Bund).

Andrea Steinke
Andrea Steinke

Andrea Steinke (@and_steinke) ist Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Centre for Humanitarian Action (@cha_germany) und wird die Diskussion moderieren.

19. MÄRZ 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!