Unsere Hilfe in Nepal

Bei dem verheerenden Erdbeben in Nepal vom 25. April verloren fast 8.700 Menschen ihr Leben, mehr als 20.000 wurden verletzt. Etwa 500.000 Häuser wurden zerstört. Ein zweites Erdbeben am 12. Mai verschlechterte die humanitäre Lage der betroffenen Familien zusätzlich. Aktion gegen den Hunger ist vor Ort im Einsatz, um die betroffenen Menschen mit dem Nötigsten zu versorgen und ihnen dabei zu helfen, ihr Leben wiederaufzubauen.


Elf Tonnen Hilfsgüter (Zelte, Wasser, Hygienesets, Wasseraufbereitungstabletten und Baumaterialien für sanitäre Anlagen) haben wir unmittelbar nach der Katastrophe in die Regionen Nuwakot und Sindhupalchok geliefert.

3 Nepal Response Map © Daniel Burgui Iguzkiza
Aktuell arbeiten wir in vier besonders betroffenen Regionen: Kathmandu, Nuwakot, Rasuwa und Makwanpur. Wir haben uns viel vorgenommen: Mit unserer Nothilfe möchten wir in den nächsten Monaten 100.000 Menschen erreichen.


Bereits vor dem Erdbeben zählte die Mangelernährungsquote von Kindern in Nepal zu den höchsten der Welt. Unsere Ernährungsexperten sind mit mobilen Kliniken im Einsatz, um mangelernährte Kinder in entlegenen, schwer erreichbaren Dörfern zu behandeln.

5 Aktion gegen den Hunger in Nuwakot © Daniel Burgui Iguzkiza
Zudem leisten unsere Mitarbeiter psychologische Betreuung für Mütter und ihre Kinder, um ihnen bei der Verarbeitung ihrer schweren Erlebnisse zu helfen. Hierzu haben wir kinderfreundliche Räume und Zelte eingerichtet, um Müttern das Stillen zu erleichtern und Kindern einen sicheren Raum zum Spielen zu bieten. Zudem schulen unsere Mitarbeiter lokales Gesundheitspersonal.

6 Aktion gegen den Hunger in Nuwakot © Agnes Varraine-Leca
Die Familien in Nepal benötigen dringend Zugang zu sauberem Wasser und sanitären Einrichtungen. Ansonsten droht eine Ausbreitung von Krankheiten, die durch schmutziges Wasser und schlechte Hygieneverhältnisse verursacht werden. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit, denn die Regenzeit steht kurz bevor. Unsere Mitarbeiter arbeiten daher auf Hochtouren, um Brunnen instand zu setzen und Latrinen aufzubauen.

7 Aktion gegen den Hunger in Nuwakot © Agnes Varraine-Leca
In unseren Projektregionen Nuwakot und Rasuwa erhalten betroffene Menschen die Möglichkeit, im Rahmen von sogenannten „Cash-for-Work“ Projekten, beim Wiederaufbau mitzuhelfen und dabei ein kleines Einkommen zu erwerben.

8 Aktion gegen den Hunger Chautara Camp © Daniel Burgui Iguzkiza

Wir danken allen Menschen, die unsere Nothilfe in Nepal unterstützt haben.

Fotos: Daniel Burgui Iguzkiza, Agnes Varraine-Leca

20. JULI 2017
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!