Fahrzeug zur mobilen Nothilfe in Bangladesch.

Bangladesch: Nothilfe für Flüchtlinge aus Myanmar

Hunderttausende Flüchtlinge auf Hilfe angewiesen

Die Kämpfe zwischen der Armee und Rohingya-Rebellen im Westen von Myanmar treiben Hunderttausende in die Flucht. So sind seit August bereits mehr als 300.000 Menschen ins benachbarte Bangladesch geflohen. Viele von ihnen sind mangelernährt und traumatisiert und dringend auf Hilfe angewiesen.

Aktion gegen den Hunger versorgt die Menschen mit dem Nötigsten

Aktion gegen den Hunger ist seit zehn Jahren in Bangladesch aktiv. Mit mobilen Nothilfeteams versorgen wir die Flüchtlinge aus Myanmar mit Essen, Wasser, Unterkünften und seelischem Beistand.

Ein mangelernährtes Kind liegt in den Armen seiner Mutter. ©Aktion gegen den Hunger


Kinder besonders gefährdet

Der sieben Monate alte Sufayel ist eins von vielen mangelernährten Kindern, die nach der Flucht in Bangladesch dringend auf humanitäre Hilfe angewiesen sind. Unterstützen Sie uns, Kindern wie Sufayel zu helfen - jetzt mit Ihrer Online-Spende!

20. SEPTEMBER 2017
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!