Mädchen in Kolumbien sitzt im Klassenraum.

KOLUMBIEN

WIE WIR HELFEN
Ernährung und Gesundheit Ernährung und Gesundheit
Wasser, Sanitär und Hygiene Wasser, Sanitär und Hygiene
Lebensgrundlagen Lebensgrundlagen
KERNFAKTEN

Wir helfen seit:  1998

Mitarbeiter*innen:  57

Bevölkerung:  49,1 Mio.

Erreichte Menschen 2017:  40.838

Unterernährungsrate:   6,5%

Auch nach dem Ende des bewaffneten Konflikts zwischen der kolumbianischen Regierung und bewaffneten Guerilla-Gruppen, steht das Land vor großen Herausforderungen. Rund 4,9 Millionen Menschen sind weiterhin auf humanitäre Hilfe angewiesen.

Wie ist die Situation in Kolumbien?

Ein halbes Jahrhundert der Gewalt kostete über 220.000 Menschen das Leben und vertrieb mehr als sieben Millionen Frauen, Männer und Kinder im eigenen Land. Die kolumbianische Regierung geht davon aus, dass es in etwa 15 Jahre dauern wird die politische Stabilität im Land wiederherzustellen. Dies gilt auch für die Infrastruktur – insbesondere die ländlichen Gebiete leiden unter den Folgen des Konflikts. Die kolumbianische Gesellschaft bleibt im Hinblick auf den schleppend verlaufenen Friedenprozess tief gespalten. Alte und neue bewaffnete Gruppen ringen weiterhin um Macht und Einfluss. Zudem leistet die Regierung Nothilfe für hunderttausenden Flüchtlingen aus Venezuela, die sich auf der Suche nach Sicherheit und Schutz ins benachbarte Kolumbien gerettet haben.

Was sind die zentralen humanitären Herausforderungen in Kolumbien?

Vor allem auf dem Land ist die humanitäre Situation besorgniserregend: Denn in diesen Gebieten mangelt es weiterhin an grundlegender Infrastruktur wie Schulen, Krankenhäusern und Straßen. Zudem fehlt es unzähligen Familien an Lebensgrundlagen und Möglichkeiten ein Einkommen zu generieren. Vielerorts haben die Menschen keinen ausreichenden Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitären Einrichtungen.

Wie hilft Aktion gegen den Hunger in Kolumbien?

Aktion gegen den Hunger ist seit 1998 in Kolumbien aktiv. Unsere Teams in den Regionen Putomayo, Nariño, Córdoba und La Guajira arbeiten täglich daran, die Lebensbedingungen der Menschen nachhaltig zu verbessern:

  • Wir verteilen Lebensmittel und behandeln akut mangelernährte Kinder.
  • Verunreinigtes Wasser ist eine Hauptursache für Krankheiten. Daher verbessern wir die Wasser- und Sanitärversorgung indem wir Brunnen und Latrinen bauen.
  • Wir führen Impfungen durch und bilden lokale Gesundheitshelfer aus.
  • Wir stellen die Lebensgrundlagen von Menschen im Rahmen unserer Nahrungsmittelsicherungsprogramme auf eine sichere Basis, verteilen Werkzeuge und robustes Saatgut.
  • Gemeinsam mit lokalen Bauern entwickeln wir Strategien für eine effizientere Landwirtschaft.
  • In La Guajira und Santander leisten unsere Teams Nothilfe, um venezolanische Flüchtlinge zu unterstützen und sie mit dem Nötigsten zu versorgen.

In diesen Bereichen haben wir geholfen:

25. APRIL 2019
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!