Jordanien

Welthunger-Index
Niedrig
Bevölkerung 
9,5 millionen
Unser Team 
105 Mitarbeiter
Hilfsempfänger
46.112 Menschen haben wir 2017 geholfen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.

Seit dem Ausbruch der Syrienkrise im Jahr 2011 haben Zehntausende Menschen ihr Leben verloren. Hunderttausende wurden verletzt und Millionen vertrieben. Viele Syrer sind in die Nachbarländer geflohen, so auch nach Jordanien. Während der Konflikt weiter anhält, wächst die Zahl der Flüchtlinge und mit ihnen der Bedarf an Hilfsmaßnahmen wie der Bereitstellung von Nahrungsmitteln und sauberem Wasser.

Jordanien liegt im strategischen Mittelpunkt der Konfliktherde Syrien, Palästina und Irak. Bislang hat Jordanien eine Politik der offenen Grenzen beibehalten. Seit dem massenhaften Eintreffen von syrischen Flüchtlingen werden jedoch die Lebensumstände für viele Jordanier zunehmend schwierig. Insbesondere die Lebenshaltungskosten für Nahrungsmittel und Mieten sind drastisch angestiegen. Weil das Gesundheitssystem und die Grundversorgung mit Wasser und Nahrungsmitteln in Jordanien mittlerweile stark überlastet sind und die Armut immer weiter ansteigt, kommt es vermehrt zu sozialen Unruhen. 

Im Verlauf der nächsten zwei Jahre wird Aktion gegen den Hunger in Jordanien sowohl syrische Flüchtlinge als auch einheimische Familien unterstützen. Wir betreuen traumatisierte Flüchtlinge, verteilen Nahrungsmittel und sichern den Zugang zu Trinkwasser und sanitären Einrichtungen. Außerdem helfen wir den Menschen dabei, ihre Existenzgrundlagen wiederaufzubauen.

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Aktion gegen den Hunger ist gemeinnützig anerkannt und unter der Steuernummer 27/611/04660 bei den Finanzbehörden registriert.

42.083
Menschen haben Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen erhalten 
4.029
Menschen konnten ihre Lebens­grundlagen auf eine sichere Basis stellen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.