Frau trägt Wasserkanister auf dem Kopf.

SUDAN, REPUBLIK

KERNFAKTEN

Wir helfen seit:  2018

Bevölkerung:  42 Mio.

Unterernährungsrate:   20,1 %

Die Republik Sudan liegt im Nordosten Afrikas und ist der drittgrößte Flächenstaat des Kontinents. Das Klima reicht von tropisch bis randtropisch, es herrschen ganzjährlich hohe Temperaturen – im Sommer kann das Thermometer sogar auf über 50° C steigen. Trotz zahlreicher Bodenschätze wie Erdöl, Eisen und Gold gehört das Land zu den ärmsten der Welt. Große Teile der Bevölkerung leiden unter Mangelernährung, insbesondere im Westen, Osten und Süden des Landes. 

Wie ist die Situation im Sudan?

Nach jahrzehntelangen Konflikten spaltete sich der südliche Teil mit dem Abschluss des Friedensvertrags von 2005 von der Republik Sudan ab. Seit 2011 ist der Südsudan ein unabhängiger Staat. Seit der Abspaltung ringt der Sudan mit einer langanhaltenden Wirtschaftskrise, durch die die Armut, vor allem in den ländlichen Regionen, zugenommen hat. 

Im Südsudan brach im Dezember 2013 ein blutiger Bürgerkrieg aus, der seither bei den Bevölkerungen beider Länder für Leid und Hunger sorgt. Zudem haben sich zwar die Konflikte in der Region von Darfur etwas beruhigt, doch zahlreiche Gebiete befinden sich weiterhin unter der Kontrolle bewaffneter Gruppen. 

Was sind die zentralen humanitären Herausforderungen im Sudan?

Neben den bewaffneten Konflikten führen auch Dürreperioden und Überschwemmungen immer wieder zu Hungerkatastrophen, die humanitäre Hilfe erfordern. Zuletzt hat die Hungersnot von 2017 die Ernährungslage weiter verschärft.  Die Situation von zahlreichen Menschen mit Fluchthintergrund ist besonders verletzlich. Dazu gehören Bürgerkriegs- und Klimageflüchtete, Binnengeflüchtete und zurückgekehrte Migrant*innen. Allein aus dem Südsudan haben mehr als 400.000 Menschen seit 2013 im Sudan Zuflucht gesucht. 

Wie hilft Aktion gegen den Hunger im Sudan?

Im April 2018, nach drei Jahren Verwaltungsformalitäten, hat die Regierung unseren Registrierungsantrag angenommen und Aktion gegen den Hunger als offiziell tätige NGO anerkannt. Seitdem arbeiten wir zusammen mit Partnerorganisationen vor Ort.

Jetzt spenden und weltweit helfen

2. APRIL 2020
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!