Eine Frau und ein Mitarbeiter von Aktion gegen den Hunger füllen Formulare aus.

Finanzen, Transparenz & Kontrolle

Verantwortungsvolles Handeln und Transparenz gehören zu den Grundsätzen unserer Arbeit. Ihr Vertrauen ist uns wichtig. Deshalb legen wir Rechenschaft ab und informieren öffentlich und umfassend über unsere Tätigkeit.

Mittelverwendung: So wirkt Ihre Spende weltweit

Im Jahr 2019 hat das internationale Netzwerk von Aktion gegen den Hunger insgesamt 450,2 Millionen Euro eingenommen. Dank gestiegener Einnahmen konnten wir weltweit 654 Projekte umsetzen und über 17 Millionen Menschen in 48 Ländern erreichen.

Weltweit verwenden wir 86 Prozent unserer Ausgaben für unsere internationalen Projekte. Die restlichen 14 Prozent decken die Kosten für unsere Informationsarbeit, Spendenwerbung und Verwaltung, um sicherzustellen, dass wir professionell, effizient und wirkungsvoll arbeiten. Darüber hinaus ermöglichen uns diese Mittel, die Öffentlichkeit über unsere politische Arbeit und humanitären Herausforderungen zu informieren. So können wir viele Menschen erreichen, die gemeinsam mit uns für unsere Forderungen eintreten, und neue Spender*innen werben, die unsere Arbeit weltweit unterstützen.

Von 1 Euro fließen 86 Cent in unsere Projekte

86 % Internationale Projekte

8 % Spendenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit

6 % Verwaltung

Mittelherkunft: Über 1 Million Menschen ermöglichen uns zu helfen

Unsere Arbeit ist nur dank der Unterstützung öffentlicher Institutionen, Unternehmen, Stiftungen und nicht zuletzt dank unserer vielen Spender*innen möglich! Weltweit unterstützen mehr als eine Million Menschen unsere Arbeit.

Unsere Mittel und Einnahmen stammen aus unterschiedlichen Quellen und tragen zu unserer finanziellen Unabhängigkeit bei. Mit einem Anteil von rund 79 Prozent der Gesamteinnahmen leistet die Unterstützung öffentlicher Institutionen – wie der Europäischen Union oder den Vereinten Nationen – einen wesentlichen Beitrag zu unserer Arbeit. In Deutschland werden wir vom Auswärtigen Amt, dem Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ), der Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) und der Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) unterstützt.

2019 erhielten wir weltweit 88,6 Millionen Euro von Privatpersonen, Unternehmen oder Stiftungen. Davon waren 84 Prozent der privaten Einnahmen zweckungebundene Spenden. Zweckungebundene Spenden sind besonders wertvoll, da wir sie dort einsetzen können, wo sie am dringendsten benötigt werden.

Mehr Informationen finden Sie in unserem Jahresbericht

Geprüft & kontrolliert

Das Vertrauen unserer Spender*innen, Partner und der Öffentlichkeit liegt uns sehr am Herzen. Deshalb legen wir öffentlich Rechenschaft ab, informieren umfassend und transparent über unsere Arbeit und werden sowohl intern als auch extern kontrolliert:

Externe Kontrollen:
 

  • Freiwillige Zusammenarbeit mit externen Wirtschaftsprüfer*innen: Seit 2017 lassen wir uns jährlich von einer externen Wirtschaftsprüfung prüfen, welche die Ordnungsmäßigkeit der Buchführung und des Jahresabschlusses sicherstellt.
  • Mitglied in der Initiative Transparente Zivilgesellschaft: Als Mitglied der Initiative Transparente Zivilgesellschaft haben wir uns in einem Transparenz-Standard dazu verpflichtet, zehn elementare Angaben über unsere Organisation öffentlich zugänglich zu machen. Hier können Sie diese grundlegenden Informationen einsehen.
  • Regelmäßige Projektevaluierungen: Unsere weltweiten Projekte werden regelmäßig intern und extern von unseren Geber*innen evaluiert sowie geprüft, um die Wirkung der Programme zu beobachten und sicherzustellen, dass die Mittel ordnungsgemäß eingesetzt werden.
     

Interne Kontrollen:
 

  • Kontrolle der Geschäftsführung: Aktion gegen Hunger besteht in Deutschland aus dem Verein Aktion gegen den Hunger e.V. und der Aktion gegen den Hunger gGmbH, die beide gemeinnützig sind. Der Verein fungiert als Kontroll- und Aufsichtsorgan und ist alleiniger Gesellschafter der gGmbH. Der ehrenamtliche Vorstand des Vereins berät und kontrolliert zudem die hauptamtliche Geschäftsführung der gGmbH.

Unsere Organisationsstruktur im Überblick

Der Vorstand des Vereins wird von der Mitgliederversammlung für die Dauer von drei Jahren gewählt. Hauptamtlicher Geschäftsführer der Aktion gegen den Hunger gGmbH ist Jan Sebastian Friedrich-Rust.

Unsere ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder

Cornelia Richter

Cornelia Richter
Vorstandsvorsitzende
(ehemalige Vize-Präsidentin des Internationalen Fonds für landwirtschaftliche Entwicklung der Vereinten Nationen)

Bärbel Kofler

Dr. Bärbel Kofler
stellvertretende Vorstandsvorsitzende
(MdB und Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe)

Monika Ebert Aktion gegen den Hunger

Dr. Monika Ebert
Schatzmeisterin
(Finanzdirektorin bei Transparency International)

Aktion gegen den Hunger hat zum Jahresende 2019 insgesamt 30 Mitarbeitende (davon 26 festangestellt, zwei im freiwilligen sozialen Jahr und zwei studentische Hilfskräfte) beschäftigt.

  • Einhaltung ethischer Qualitätsrichtlinien & Standards:

Aktion gegen den Hunger verpflichtet sich auf nationaler und internationaler Ebene dazu, Standards und Richtlinien einzuhalten. Dazu gehören unter anderem:

  • Charter of Principles: Als Mitglied des internationalen Netzwerks von Aktion gegen den Hunger verpflichten wir uns zur Einhaltung der Werte und Prinzipien unseres Netzwerks.
  • Verhaltenskodex von Aktion gegen den Hunger: Alle Mitarbeitenden von Aktion gegen den Hunger in Deutschland sind zur Einhaltung des Verhaltenskodex verpflichtet, in dem unter anderem Richtlinien zur Anti-Diskriminierung, zum Kinderschutz, zur Geschlechtergerechtigkeit, zur Bekämpfung von Bestechung, Korruption und Machtmissbrauch, zum Schutz vor sexueller Ausbeutung und sexuellem Missbrauch und dem Umgang mit Interessenkonflikten sowie Mechanismen zur ihrer Überprüfung, Schulung und Gewährleistung ihrer Einhaltung geregelt sind. 
  • Code of Conduct der internationalen Bewegung vom Roten Kreuz und Roten Halbmond und nichtstaatlicher Hilfswerke in der Katastrophenhilfe (IFRC): Aktion gegen den Hunger verpflichtet sich mit der Unterzeichnung des Code of Conducts, die Standards zur Sicherung der Qualität in der Humanitären Hilfe einzuhalten.
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!