86,4%
Projekte
8,3%
Spendenwerbung und Öffentlichkeitsarbeit
5,3%
Verwaltungsausgaben

Finanzen

Mit einem globalen Einkommen von mehr als 296 Millionen Euro konnte Aktion gegen den Hunger allein im vergangenen Jahr 14,9 Millionen Menschen helfen.

Unser Ziel ist es, so vielen Menschen wie möglich zu helfen. Dies schaffen wir durch ein hohes Maß an Effektivität und Effizienz in unserer Projektarbeit. Gleichzeitig stellen wir sicher, dass der größtmögliche Anteil unserer Einnahmen direkt in unseren Hilfsprogrammen vor Ort eingesetzt wird. Im Jahr 2015 lag dieser Anteil auf globaler Ebene bei mehr als 86 Prozent unserer Gesamteinnahmen.

Unsere Arbeit ist nur dank der großzügigen Unterstützung von öffentlichen Institutionen, Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen möglich. Weltweit unterstützen mehr als 516.000 Menschen die Arbeit von Aktion gegen den Hunger, sei es durch Spenden, Freiwilligenarbeit oder Erbschaftsüberlassungen. Dennoch macht die Förderung seitens öffentlicher Institutionen – wie der Europäischen Union, den Vereinten Nationen und nationalen öffentlichen Gebern – mit etwa 74 Prozent den größten Anteil der Gesamteinnahmen von Aktion gegen den Hunger aus.

In Zukunft beabsichtigen wir durch zusätzliche private Mittel (Spenden von Privatpersonen oder Unternehmen) ein noch ausgewogeneres Verhältnis zwischen unseren öffentlichen und privaten Finanzierungsquellen zu erreichen. Denn dies ermöglicht uns eine stärkere finanzielle Unabhängigkeit, eine maximale Flexibilität in unserer Arbeit und die Fähigkeit, Menschen in Not sofort helfen zu können, ohne auf die Bereitstellung von öffentlichen Hilfsmitteln warten zu müssen.

 

Ihre monatliche Spende kann Leben retten!