Humanitäre Krise in Nigeria

Nachdem Teile des Bundesstaats Borno im Nordosten Nigerias zwei Jahre lang durch die Terrorgruppe Boko Haram regelrecht vom Rest der Welt abgeschottet waren, besteht nun endlich eine Möglichkeit, die notleidende Bevölkerung mit Hilfsprogrammen zu erreichen.

Unsere Mitarbeiter sind seit 2010 in Nigeria im Einsatz und konnten allein im vergangenen Jahr 2,1 Millionen Menschen helfen – doch leider nicht in allen Regionen des Landes. Nachdem Boko Haram zurückgedrängt worden ist, müssen wir unsere Chance nutzen und den Menschen in der vorherigen Konfliktzone mit umfassender humanitärer Hilfe zur Seite stehen.

Denn in den ehemals von der Terrorgruppe besetzten Gebieten zeichnet sich ein humanitäres Desaster ab: Mehr als 244.000 Kinder leiden an akuter Mangelernährung. Dies ist die schlimmste Form von Mangelernährung, die ohne eine sofortige medizinische Behandlung zum Tod führt.

Unsere Nothilfe in Nigeria und vielen anderen Krisenherden der Welt ist nur mit der Hilfe von Menschen wie Ihnen möglich. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Foto: Aktion gegen den Hunger Nigeria

20. JULI 2017
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!