Niger

Welthunger-Index
Ernst
Bevölkerung 
20,7 millionen
Unser Team 
310 Mitarbeiter
Hilfsempfänger
593.975 Menschen haben wir 2017 geholfen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.

Hintergrundinformationen zum Niger

Als Binnenland mit nur zwölf Prozent landwirtschaftlich nutzbarer Fläche zählt der Niger zu den ärmsten Ländern der Welt. Die Landwirtschaft leidet unter wiederkehrenden Dürren und Überschwemmungen, ausgezehrten Böden sowie unterentwickelten Märkten für Saatgut, Düngemittel und andere Anbaumittel.

Im Niger lebt 60 Prozent der Bevölkerung unterhalb der Armutsgrenze. Die Versorgung von Familien mit Lebensmitteln ist zumindest saisonal ein großes Problem. Der Hunger ist für viele Menschen im Land ein ständiger Begleiter: Mangelernährung betrifft rund 40 Prozent der Kinder im Land. Besonders alarmierend: zehn Prozent aller Kinder leiden unter lebensbedrohlicher, akuter Mangelernährung.

Zurzeit sind 2,1 Millionen Menschen im Niger von Lebensmittelunsicherheit betroffen. Die meisten von ihnen leben in den vom Konflikt betroffenen Regionen Zinder, Diffa, Maradi und Dosso, wo auch mehr als 240.000 Flüchtlinge aus dem Nachbarland Nigeria Zuflucht gefunden haben. Durch den abrupten Anstieg der Bevölkerungszahl schätzt die Weltgesundheitsorganisation, dass mehr als 15 Prozent der Menschen an Mangelernährung leiden. Besonders besorgniserregend ist die Tatsache, dass 400.000 Kinder von schwerer akuter Mangelernährung betroffen sind. Weitere 709.000 Kinder und 272.000 schwangere und stillende Frauen sind mangelernährt und besonders anfällig für Krankheiten und weitere Lebensmittelengpässe.

Wie wir helfen

Aktion gegen den Hunger ist seit 1997 im Land aktiv. Wir behandeln schwer mangelernährte Kinder und schulen Mütter darin, die Anzeichen von Mangelernährung frühzeitig zu erkennen. Wir bekämpfen die Ursachen des Hungers, indem wir Vor- und Nachsorge bei schwangeren Frauen leisten, mit Familien zusammenarbeiten, um die Ernährungssituation der Kinder zu verbessern und Schulungen zu ausgewogener Ernährung, Hygiene und Gesundheitspraktiken durchführen.

Mehr als die Hälfte der Bevölkerung im Niger hat keinen Zugang zu sauberem Wasser und ausreichender sanitärer Versorgung. Verunreinigtes Wasser ist eine Hauptursache für Krankheiten. Daher unterstützen wir gemeindebasierte Projekte und installieren dringend erforderliche sanitäre Einrichtungen. Zudem helfen wir den Menschen bei der Vorbereitung auf Dürren.

Gleichzeitig fördert Aktion gegen den Hunger einen besseren Zugang zu internationalen Märkten, baut gemeinsam mit der lokalen Bevölkerung neue Einkommensquellen auf und verteilt Saatgut sowie landwirtschaftliche Geräte.

Ermöglichen Sie uns, weiterzuhelfen

Möglich ist unsere Hilfe nur durch Ihre Unterstützung. Darum bitten wir Sie: Helfen Sie den Menschen im Niger mit Ihrer Spende.

269.168
Menschen haben Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen erhalten 
251.671
Menschen haben Nahrungsmittel erhalten 
73.136
Menschen konnten ihre Lebens­grundlagen auf eine sichere Basis stellen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.