Nigeria

Welthunger-Index
Ernst
Bevölkerung 
186 millionen
Unser Team 
556 Mitarbeiter
Hilfsempfänger
6.372.449 Menschen haben wir 2017 geholfen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.

Nigeria ist die zweitgrößte Wirtschaftskraft Afrikas und dennoch leiden schätzungsweise 24 Prozent der Kinder unter fünf Jahren an Mangelernährung, insgesamt sind es fast eine Million. Damit weist das Land die dritthöchste Anzahl an stark mangelernährten Kindern der Welt auf. Die anhaltende humanitäre Krise aufgrund der gewalttätigen Übergriffe von Boko Haram im Nordosten des Landes hat über 2,2 Millionen Menschen vertrieben. Zudem sind vier Millionen Menschen akuter Nahrungsmittelunsicherheit ausgesetzt und von humanitärer Hilfe abhängig. Immer wiederkehrende Nahrungsmittelknappheit führt dazu, dass die Lebensmittelpreise stark steigen. Zudem hat mehr als die Hälfte der Bevölkerung keinen Zugang zu sauberem Wasser oder sanitären Einrichtungen.

Was wir tun:

Aktion gegen den Hunger hat sein Büro in der Hauptstadt Abuja im Jahr 2010 eröffnet. Wir unterstützen die nationalen Behörden und lokalen Gemeinden, den Hunger im Land zu bekämpfen, indem wir Mangelernährung behandeln und zugleich die Ursachen des Hungers angehen. Da Krankheitserreger aus verunreinigtem Wasser ein großes Gesundheitsrisiko sind, arbeiten wir vorrangig in Projekten, die hier ansetzen: Gemeinsam mit der nigerianischen „Rural Water and Sanitation Agency“ stellen wir beispielsweise zerstörte Wasserstellen wieder her. Zusätzlich bauen wir Latrinen, Brunnen und unterirdische Wasserreservoirs für Gesundheitszentren. Im vergangenen Jahr erreichten wir mit unseren Programmen im Bereich Wasser- und Sanitäranlagen mehr als 125.000 Menschen.

Im März 2013 haben wir zusätzlich das „Child Development Grant Programme“ gestartet, in dessen Rahmen ärmere Familien fünf Jahre lang durch monatliche Zuwendungen unterstützt werden. Hierbei verfolgen wir einen integrierten Ansatz, um Mangelernährung zu behandeln und einen nachhaltigen Ausweg aus der Armut zu ermöglichen.

Aktion gegen den Hunger ist auch seit mehreren Jahren in den nordöstlichen Bundesstaaten Yobe und Borno aktiv, um dort den Vertriebenen durch Boko Haram zu helfen. In diesen Regionen steht die direkte und umfassende Nothilfe im Fokus unserer Arbeit, denn durch den andauernden Konflikt hat sich chronische akute Mangelernährung verbreitet. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verteilen Nahrungsmittel und Sachgüter, stellen sauberes Wasser und sanitäre Anlagen bereit und unterstützen dabei, neue Existenzgrundlagen aufzubauen.

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Aktion gegen den Hunger ist gemeinnützig anerkannt und unter der Steuernummer 27/611/04660 bei den Finanzbehörden registriert.

401.084
Menschen haben Zugang zu Wasser und sanitären Einrichtungen erhalten 
5.716.618
Menschen haben Nahrungsmittel erhalten 
254.747
Menschen konnten ihre Lebens­grundlagen auf eine sichere Basis stellen

Ihre monatliche Spende rettet Leben!

Abonnieren Sie jetzt unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig Informationen zu unserer Hilfe weltweit.