Taifunwarnung auf den Philippinen



Aktion gegen den Hunger ist in Alarmbereitschaft aufgrund des bevorstehenden Taifuns Hagupit auf den Philippinen.


Unsere Mitarbeiter auf den Philippinen mobilisieren aktuell alle Kräfte, um auf den Taifun Hagupit, der die Regionen Bicol und Visayas am Samstag treffen könnte, gut vorbereitet zu sein.

"Die Regierung verbreitet bereits Warnungen in den Medien” sagt Iñigo Ranz, Logistiker von Aktion gegen den Hunger auf den Philippinen.
“Viele Familien, die in Küstennähe leben, suchen Zuflucht in Kirchen, Schulen und öffentlichen Einrichtungen. Doch Tausende Menschen leben in abgelegenen Gebieten ohne Zugang zu jeglichen Nachrichten."

Unsere Teams beobachten die Lage genau. Fahrzeuge und Vorräte stehen für den Notfall bereit. Sollte der Taifun die Philippinen mit der erwarteten Härte treffen, stehen weitere Teams bereit, um in die betroffenen Gebiete entsandt zu werden: Logistiker, Wasser- und Hygieneexperten, Ernährungsspezialisten und Psychologen.

Der weitere Verlauf des Taifuns ist noch unklar. Aufgrund des wechselnden Luftdrucks verändern sich seine Flugbahn und Intensität kontinuierlich. „Alles was wir wissen ist, dass der Taifun sich sehr langsam fortbewegt und an Land mehrere Stunden andauern würde. Selbst dann, wenn seine Intensität noch abnimmt", so Ranz.

Aktion gegen den Hunger unterstützt auf den Philippinen weiterhin den Wiederaufbau nach dem Taifun Haiyan, der vor 13 Monaten das Land verwüstete und von dem 14 Millionen Menschen betroffen waren. Unsere Hilfe hat bereits mehr als eine halbe Million Menschen erreicht. Wir haben Zugang zu sicherem Trinkwasser geschaffen und Familien mit Nahrungsmitteln geholfen.

"Jedes Jahr treffen mehr als 20 Taifune die Philippinen. Mit dem Klimawandel nimmt die Häufigkeit und Intensität dieser Naturkatastrophen weiter zu. Gerade deshalb ist es von entscheidender Bedeutung, die Menschen vor Ort auf solche Notsituationen ausreichend vorzubereiten", sagt Monica Acosta von Aktion gegen den Hunger auf den Philippinen.

Foto: Lucile Grosjean

20. JULI 2017
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!