Vom Sturm zerstörte Behausung in den Fluten.

Hurrikan Irma: Nothilfe-Teams stehen in den Startlöchern

Sobald der Wirbelsturm der Kategorie 5 in Haiti auf Land trifft, kann Nothilfe starten

Experten gehen davon aus, dass Hurrikan Irma auch auf Haiti treffen wird. Erst 2016 hinterließ Hurrikan Matthew auf der Insel eine Schneise der Verwüstung. Die Folgen sind noch immer nicht überwunden. Nun sehen sich die Bewohner Haitis schon wieder einem Wirbelsturm der höchsten Kategorie gegenüber.

Aktion gegen den Hunger ist vorbereitet

Die Vorbereitungen für schnelle Maßnahmen sind getroffen: Zehn Nothilfe-Teams stehen in den Startlöchern, um die Menschen mit Trinkwasser zu versorgen, Hygiene-Sets und andere Dinge des täglichen Bedarfs zu verteilen und Männern, Frauen und Kindern in Not beizustehen. Wir arbeiten eng mit dem haitianischen Katastrophenschutz zusammen, um  uns abzustimmen. Unsere oberste Priorität ist, dass die Menschen in Haiti schnell Hilfe erhalten. Insgesamt sind 450 Helfer und Helferinnen von Aktion gegen den Hunger vor Ort.

Hurrikan Irma birgt großes Gefahrenpotenzial

Hurrikan Irma wird als Wirbelsturm der höchsten Kategorie 5 eingestuft. In Böen kann er Windgeschwindigkeiten von bis zu 375 Kilometern pro Stunde erreichen. Das birgt ein enormes Gefahrenpotenzial: entwurzelte Bäume, beschädigte Gebäude und zerstörte Infrastruktur sind die Folge. Meerwasser wird weit ins Landesinnere gedrückt. Meteorologen warnen, dass der Sturm neben Starkregen auch Wellen von bis zu sechs Metern Höhe mit sich bringt. Auf der Inselkette der Kleinen Antillen in der Karibik ist der Wirbelsturm zum ersten Mal auf Land getroffen. Die Insel Barbuda wurde dem Erdboden gleich gemacht.

Ihre Spende ermöglicht unsere weltweite Nothilfe! Helfen Sie uns zu helfen und Leben zu retten!

Ihre Spende ist steuerlich absetzbar. Aktion gegen den Hunger ist gemeinnützig anerkannt und unter der Steuernummer 27/611/04660 bei den Finanzbehörden registriert.

24. NOVEMBER 2017
NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig und kostenlos Informationen aus erster Hand!

JETZT NEWSLETTER ABONNIEREN

Abonnieren Sie jetzt unseren E-Mail-Newsletter und erhalten regelmäßig Informationen aus erster Hand!